FANDOM


(Bild hinzugefügt und Formulierungen geändert)
K
 
Zeile 14: Zeile 14:
 
Das gezeigte Bildmaterial des Films entstammt zwar der ersten Folge, jedoch weist diese Kinofassung eine gänzlich andere deutsche [[Synchronsprecher|Synchronisation]] auf als die später gezeigte Zeichentrickserie.
 
Das gezeigte Bildmaterial des Films entstammt zwar der ersten Folge, jedoch weist diese Kinofassung eine gänzlich andere deutsche [[Synchronsprecher|Synchronisation]] auf als die später gezeigte Zeichentrickserie.
   
Dieser kurze Film war 1986 bei der Berliner Synchron GmbH synchronisiert worden. Verantwortlich für Synchronregie und das Dialogbuch war Eberhard Cronshagen, und folgende Sprecher sind bekannt<ref>[http://www.synchrondatenbank.de/movie.php?id=3829 Eintrag] der Synchrondatenbank, abgerufen am 11.7.2017</ref>:
+
Dieser kurze Film war 1986 bei der Berliner Synchron GmbH synchronisiert worden, genau wie auch Disneys Basil, der große Mäusedetektiv. Verantwortlich für Synchronregie und das Dialogbuch war Eberhard Cronshagen, und folgende Sprecher sind bekannt<ref>[http://www.synchrondatenbank.de/movie.php?id=3829 Eintrag] der Synchrondatenbank, abgerufen am 11.7.2017</ref>:
 
* [[Gruffi]]: Herbert Stass
 
* [[Gruffi]]: Herbert Stass
 
* [[Cavin]]: Simon Jäger
 
* [[Cavin]]: Simon Jäger

Aktuelle Version vom 21. Juni 2019, 21:10 Uhr

Zur Zeichentrickserie Die Gummibärenbande gab es einen kurzen Kinofilm, der 1986/1987 in den deutschen Kinos gezeigt wurde.

Allgemeines Bearbeiten

Eineinhalb Jahre bevor die erste Folge von Disneys Gummibärenbande ihre Premiere im deutschen Fernsehn hatte, wurde in den deutschen Kinos ein kurzer Film mit den Gummibären aufgeführt. Dieser wurde von Twentieth Century-Fox of Germany GmbH verliehen, war ohne Altersbeschränkung freigegeben und hatte eine Spieldauer von 22:29 Minuten[1]. Er lief seinerzeit als Vorfilm zu Disneys Basil, der große Mäusedetektiv[2] (Kinostart in Deutschland am 4.12.1986).

Inhalt Bearbeiten

Dieser Film ist eine deutsche Kinofassung der ersten Serienfolge, wie sie auch für andere Länder außerhalb der USA produziert worden war[3].

Vorspannlogo2k
Abweichend vom amerikanischen Original wurde zu Anfang keinerlei Logo vor der Burgfront eingeblendet. Erst am Ende des Vorspanns stand auf der freiliegenden Rinde eines kräftigen Baumstamms anstelle des amerikanischen Seriennamens der deutsche Filmtitel: Disney's Gummi Baeren "Ganz Toll". Das englische Introlied kam in dieser deutschen Fassung ebenfalls nicht zum Einsatz. Auf den Vorspann folgte die komplette, bekannte Folgenhandlung.

Synchronisation Bearbeiten

Das gezeigte Bildmaterial des Films entstammt zwar der ersten Folge, jedoch weist diese Kinofassung eine gänzlich andere deutsche Synchronisation auf als die später gezeigte Zeichentrickserie.

Dieser kurze Film war 1986 bei der Berliner Synchron GmbH synchronisiert worden, genau wie auch Disneys Basil, der große Mäusedetektiv. Verantwortlich für Synchronregie und das Dialogbuch war Eberhard Cronshagen, und folgende Sprecher sind bekannt[4]:

Grund dafür war mutmaßlich, dass Disney eigenständig zunächst nur diese eine Folge länderspezifisch produzieren ließ, um durch diesen Kino-Vorfilm das Interesse an einer solchen Serie außerhalb der USA zu ermitteln.

Erst nach entsprechend positiver Resonanz vergab man die Senderechte für die ersten beiden Staffeln an den deutschen TV-Sender ARD, der dann die Synchronisation für die ersten 21 Folgen bei der Film- und Fernsehsynchron in München in Auftrag gab.

Trivia Bearbeiten

  • Der als ae geschriebene Umlaut ä im deutschen Titelschriftzug lässt vermuten, dass die Lokalisation des Bildmaterials nicht im deutschsprachigen Raum erfolgt war.

Quellen Bearbeiten

  1. FSK Freigabebescheinigung Prüf-Nr. 57 082 K, ausgestellt in Wiesbaden am 15.10.1986
  2. Übereinstimmende Berichte von Zeitzeugen
  3. Artikel im „Disney A to Z“ unter D23 – The Official Disney Fan Club, abgerufen am 11.7.2017
  4. Eintrag der Synchrondatenbank, abgerufen am 11.7.2017
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.